Ass. iur. Johanna Kamm
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: +49 931 794077-0
E-Mail: kamm@stiftung-umweltenergierecht.de

Johanna Kamm ist seit 2021 bei der Stiftung Umweltenergierecht als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen dabei im europäischen Umweltenergie- und Wettbewerbsrecht sowie im Recht der erneuerbaren Energien.

Gegenwärtig unterstützt Johanna Kamm insbesondere das von der Stiftung Mercator geförderte Projekt „Auswirkungen des EU Green Deal auf Klimaschutz- und Energierecht in Deutschland“.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft mit Schwerpunkt Europarecht an der Europa-Universität Viadrina absolvierte sie das Rechtsreferendariat am Brandenburgischen Oberlandesgericht. In dieser Zeit war sie unter anderem im BMWi (Referat EA3: Koordinierung EU-Kohäsions- und Strukturpolitik) sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kanzlei Becker Büttner Held an den Standorten Berlin, München und Brüssel tätig. Im Anschluss daran war sie 2020 am Brüsseler Standort der Kanzlei als Rechtsanwältin sowie als Policy and Legal Advisor für die European Renewable Energies Federation (EREF) tätig.

Publikationen

Aufsätze in Zeitschriften und Beiträge zu Sammelwerken

Dörte Fouquet, Johanna Kamm,

Die Sustainable Finance Strategy der EU welche Änderungen bringt die Taxonomie?

InfrastrukturRecht (IR) 2020, S. 170-172

Johanna Kamm,

Green Deal –Opportunities for renewable energy in the Climate Law

new energy, 1/2020, S. 6-7

Vorträge (Auswahl)

Fabian Pause, Maximilian Wimmer, Johanna Kamm, Jana Viktoria Nysten,

Green Deal erklärt: Was bedeutet der neue Vorschlag der EU-Kommission zur Energieeffizienz-Richtlinie?

Vortrag, Green Deal erklärt, 24. August 2021

 

Fabian Pause, Jana Viktoria Nysten, Johanna Kamm, Maximilian Wimmer,

Green Deal erklärt: Das Fit für 55-Paket der EU-Kommission

Vortrag, Green Deal erklärt, Würzburg, 27. Juli 2021