Ausschreibungsdesign für ein neues Ökostromfördersystem

Erstellung einer Grundlagenstudie zum Thema „Ausschreibungsdesign für ein neues Ökostromfördersystem“

Laufzeit: Oktober 2017 bis Dezember 2018

Projektmittel: Im Auftrag des Österreichischen Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus

Projektpartner: Constentec, Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), TU Wien

Projektbearbeitung

Dr. Markus Kahles (Projektleitung)
Tel: +49-931-79 40 77-16
E-Mail

Inhalt

Im Frühjahr 2018 hat die Bundesregierung Österreichs ihre Klima- und Energiestrategie #mission2030 vorgestellt (https://mission2030.info/). In diesem Zuge sollen auch die Rahmenbedingungen der Ökostromförderung neu geordnet werden. Im Auftrag des Österreichischen Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT; vormals: Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft) wird daher eine Grundlagenstudie zum Thema „Ausschreibungsdesign für ein neues Ökostromfördersystem“ erstellt. Innerhalb des Konsortiums untersucht die Stiftung Umweltenergierecht die beihilferechtlichen Anforderungen an die Ausgestaltung einer Fördermittelvergabe mittels Ausschreibungen. Im Zentrum stehen hierbei die Regelungen der Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien der EU-Kommission und deren praktische Anwendung im Rahmen von Beihilfeentscheidungen.