Veranstaltungen der Stiftung Umweltenergierecht


17. Würzburger Gespräche zum Umweltenergierecht

Gemeinsame Ausschreibung und Innovationsausschreibungen: Blaupause für das künftige Förderdesign?
23. Mai 2017, Berlin

 


Der Austausch von Wissenschaft, Praxis und Politik, die Diskussion aktueller Entwicklungen und die Vermittlung von Wissen – so vielseitig wie das Umweltenergierecht sind auch die Anlässe und Zielsetzungen der Veranstaltungen der Stiftung Umweltenergierecht. Mehrmals im Jahr lädt die Stiftung Umweltenergierecht Experten nach Würzburg, Berlin oder in andere Städte zu Tagungen, Fachgesprächen und Workshops ein. So bietet sie ein breites Spektrum an Plattformen an, auf denen verschiedene praxisrelevante und auch interdisziplinäre Aspekte des Rechts der Erneuerbaren Energien, des Rechts der Energieeffizienz und des Klimaschutzrechts beleuchtet werden.


Würzburger Gespräche zum Umweltenergierecht

Die in dieser Reihe zweimal jährlich stattfindenden Tagungen sind ein Forum für den rechtswissenschaftlichen und interdisziplinären Diskurs rund um das Recht der erneuerbaren Energien und der Energiereduktion.

Fokus Umweltenergierecht

Komplementär zu den Würzburger Gesprächen ermöglichen die mehrmals jährlich stattfindenden Fachgespräche und Workshops dieser Reihe einen intensiven Austausch über besonders aktuelle Themen in einem kleineren Rahmen.


logo_grundsaetze_guter_stiftungspraxis