Andere über uns

Zum 5. Geburtstag der Stiftung Umweltenergierecht am 1. März 2016 haben wir Sie eingeladen, uns Ihre Wünsche, Fragen und Erwartungen an unsere Arbeit in den nächsten fünf Jahren mit auf den Weg zu geben. An dieser Stelle sagen wir danke für Ihre zahlreichen Wünsche! Wir haben daraus diverse Arbeitsaufträge mitgenommen und einige davon hier für Sie zusammengestellt. Alle Gratulanten und ihre Wünsche finden Sie in unserem virtuellen Geburtstagsgästebuch.

Wir haben diese Wünsche gesichtet, systematisiert und anschließend Forschungsprojekte identifiziert, in denen wir Antworten entwickeln können. Zum einen wird dies in laufenden Vorhaben möglich sein. Zum anderen haben wir dort, wo die Wünsche über die bisherigen Planungen hinausgehen, Ihre Anregungen zum Anlass genommen, in die Konzeption neuer Forschungsvorhaben einzusteigen und dafür neue Quellen für Forschungsförderung zu erschließen.

Begleiten Sie uns in den nächsten fünf Jahren und diskutieren Sie mit uns die neuen Erkenntnisse zu Ihren Arbeitsaufträgen!

 

Für die nächsten fünf Jahre wünsche ich mir von der Stiftung Umweltenergierecht…

strom-klein„…einen Rechtsrahmen für die Wärmewende.“
„…die Untersuchung des Speicher-Rechtsrahmens.“
 „…rechtliche Rahmenbedingungen für die Sektorenkopplung und damit für eine intelligente Verknüpfung der Bereiche Strom, Wärme und Verkehr.“
„…rechtliche Lösungen, wie der Naturschutz und der Ausbau der erneuerbaren Energien wieder stärker in Einklang gebracht werden können.“
„…die Beantwortung rechtlicher Fragen zur konkreten Ausgestaltung der Dekarbonisierung der Stromerzeugung.“
„…rechtliche Begleitforschung und Wissenstransfer zur EEG-Novelle.“
„…die Übersetzung komplexer Rechtsfragen auch für Nicht-Juristen.“
„…Forschung zu Effizienzthemen, bis hin zur Suffizienz.“

„…konkrete Vorschläge für die rechtliche Umsetzung der Bürgerenergiewende.“
„… rechtliche Orientierungshilfen, die die Arbeit vor Ort in den Kommunen fördern und erleichtern.“

„…rechtliche Impulse für die Flexibilität und Vernetzung des Stromsektors der europäischen Länder.“
„…Impulse für den rechtlichen Rahmen und die Umsetzung der Energiewende auf nationaler und europäischer Ebene.“