Druckkostenzuschuss

Die Veröffentlichung bildet den Schlusspunkt eines erfolgreich abgeschlossenen Dissertationsprojekts. Die von Prof. Dr. Helmuth Schulze-Fielitz, Thorsten Müller und Prof. Dr. Sabine Schlacke herausgegebenen und im Nomos-Verlag seit 2009 erscheinenden Schriften zum Umweltenergierecht sind eine eingeführte Schriftenreihe, in der Dissertationen veröffentlicht werden können.k-Depositphotos_11294140_original © andresr

In Zusammenarbeit mit einer weiteren Stiftung kann ein Druckkostenzuschuss für alle Dissertationen gewährt werden, die in mindestens einem Gutachten mit summa cum laude bewertet worden sind und in den Schriften zum Umweltenergierecht erscheinen. Der Druckkostenzuschuss beläuft sich auf die fälligen Verlagskosten mit einem von Doktoranden zu tragenden Eigenanteil von 1.500 €.

Darüber hinaus bietet der Nomos-Verlag für die Dissertationen, die im Rahmen des Studien- und Dissertationsprogramms Umweltenergierecht entstanden sind und mindestens mit magna cum laude bewertet worden sind, eine Förderung mittels eines reduzierten Druckkostenpreises.

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Müller
Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung Umweltenergierecht
Tel.: +49-931-79 40 77-0
E-Mail

 

Das Studien- und Dissertationsprogramm wird finanziell unterstützt von

unseren Partnern

alle-logos-studipro-2016

sowie

Gaßner, Groth, Siederer & Collegen
von Bredow Valentin Herz Rechtsanwälte
Osborne Clarke