Ass. iur. Maximilian Wimmer
Wissenschaftlicher Referent

Tel.: +49-931-79 40 77-271
E-Mail: wimmer@stiftung-umweltenergierecht.de

Maximilian Wimmer arbeitet seit November 2017 als wissenschaftlicher Referent bei der Stiftung Umweltenergierecht. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich des europäischen Umweltenergierechts.

Gegenwärtig ist Maximilian Wimmer insbesondere im Rahmen des Projekts „Eine neue EU-Architektur für die Energiewende“ (EU-ArchE) mit Fragen rund um das EU-Energie-Winterpaket befasst. In diesem Zusammenhang untersucht er die einzelnen Vorschläge und Positionen von Kommission, Rat und Parlament für eine Fortentwicklung des europäischen Rechtsrahmens für die Nutzung erneuerbarer Energien.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen absolvierte Maximilian Wimmer sein Referendariat am Landgericht Nürnberg-Fürth. Nach erfolgreichem Abschluss des zweiten Staatsexamens war er von 2015 bis 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Lehrstuhl für Öffentliches Recht der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Dort promovierte er zum Thema „Die verfassungsrechtlichen Bedeutung der Staatspraxis“ (mit besonderem Bezug zur auswärtigen Gewalt) und arbeitete an einem gleichnamigen Projekt der Fritz Thyssen Stiftung. Zudem war er Dozent der Vorlesung „European Union Law“ an der Europa-Universität Flensburg.

Publikationen

Verschiedenes

Fabian Pause, Maximilian Wimmer,

The impact of the „Clean Energy for All package“ (CE4AE package) on legal and regulatory problems for aggregators, encountered in the BestRES project

Policy recommendations, erarbeitet im Rahmen des BestRES-Projekts (Best practices and implementation of innovative business models for Renewable Energy aggregatorS)

September 2018