Ass. iur. Anna Papke, Magister Artium (M.A.)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (zur Zeit in Elternzeit)

Tel.: +49-931-79 40 77-0
E-Mail: papke@stiftung-umweltenergierecht.de

Anna Papke ist seit November 2016 Mitarbeiterin der Stiftung Umweltenergierecht im Forschungsgebiet europäisches und internationales Umweltenergierecht sowie Rechtsvergleichung. Zuletzt befasste sie sich im Rahmen des Projekts Eine neue EU-Architektur für die Energiewende (EU-ArchE) mit der Gestaltung des neuen Rechtsrahmens für erneuerbare Energien in der EU.

Von 2004 bis 2011 studierte sie an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Reykjavík Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Staat und Verwaltung. Daneben absolvierte sie im Rahmen eines Doppelstudiums einen Magisterstudiengang mit den Fächern Nordische Philologie und Mittellatein. Nach dem Studium arbeitete sie ein Jahr als Lehrkraft für Deutsch in Georgien. Im Rahmen ihres Referendariats am Landgericht Würzburg (2012-2014) leistete sie ihre Wahlstation in Reykjavík beim Ombudsmann für Kinder der Republik Island ab. Im Anschluss arbeitete sie als Rechtsanwältin in einer Bamberger Kanzlei.

Sie promoviert zu einem Thema im europäischen Umweltenergierecht.

Publikationen

Aufsätze in Zeitschriften und Beiträge zu Sammelwerken

Anna Papke,

Die Regelungen zur Förderung der Akzeptanz von Windkraft in Dänemark

Zeitschrift für die gesamte Energierechtspraxis (ER) 2018, Heft 2, S. 64-68

Online-Veröffentlichungen

Anna Papke,

Die Regelungen zur Förderung der Akzeptanz von Windkraft in Dänemark

Hintergrundpapier vom 8. März 2018

Markus Kahles, Fabian Pause, Anna Papke, Maximilian Schülling,

Der Vorschlag der EU-Kommission für eine neue Erneuerbare-Energien-Richtlinie

Hintergrundpapier vom 21. Dezember 2016