Fünf Jahre Forschung für den Rechtsrahmen für die Energiewende

Der Rechtsrahmen ist die entscheidende Größe für die Energiewende – ohne passende Gesetze wird die Transformation der Energieversorgung nicht gelingen. Die Stiftung Umweltenergierecht widmet sich daher in vielfältigen Forschungsprojekten aktuellen wie grundsätzlichen Fragestellungen zur Energiewende rund um die Leitfrage:

„Wie muss sich der Rechtsrahmen verändern, um die energie- und klimapolitischen Ziele zu erreichen?“

Leitfrage der Stiftung Umweltenergierecht

Ob Forschungsprojekte, Vorträge, Publikationen oder Veranstaltungen: Gern möchten wir Sie auf diesen Seiten über Vorhaben, Ergebnisse, Impulse und Termine der Stiftung Umweltenergierecht informieren.

Aktuelle Einblicke in die Arbeit der Stiftung

Stiftung Umweltenergierecht bietet erstmals Plattform zur Diskussion aktueller Entwicklungen im Recht der Bürgerenergie

Im Mittelpunkt des Workshops „Bürgerenergie und Recht – aktuelle Entwicklungen“ am 27. April 2016 standen die geplanten rechtlichen Vorgaben für Bürgerenergieprojekte (in den zukünftigen Ausschreibungen im EEG), der Rechtsrahmen für Eigenverbrauch, Mieterstrommodelle und regionale Grünstromvermarktung, Aspekte des Kleinanlegerschutzgesetzes, das Kommunalwirtschaftsrecht und die Zukunft von Bürgerenergieprojekten.

Stiftung Umweltenergierecht zieht rechtliche Zwischenbilanz zur Energieunion hinsichtlich Governance, Erneuerbaren-Förderung und neuem Marktdesign

Im Rahmen des von der Stiftung Mercator geförderten Projekts „EU-ArchE“ veranstaltete die Stiftung Umweltenergierecht am 20. April 2016 ein Fachgespräch zur EU-Energieunion. Dabei wurden – auch in Hinblick auf ihre jeweilige Bedeutung für die Energiewende in Deutschland – die ersten Strukturmerkmale einer neuen EU-Energiepolitik vorgestellt, rechtlich bewertet und diskutiert.

Artenschutz beim Ausbau der Windenergie

Die Frage nach möglichen Bedingungen, unter denen bei Windenergieanlagen Ausnahmen von den artenschutzrechtlichen Zugriffsverboten in Betracht kommen, haben Sylvia Ruß und Frank Sailer von der Stiftung Umweltenergierecht im Würzburger Bericht zum Umweltenergierecht Nr. 21 vom 8. April 2016 beleuchtet.